FANDOM


ИсторияEdit

05.03.2011: FC Sion 2 : 0 FC Sankt Gallen - http://vimeo.com/20704649

26.07.2011 Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat sechs Fussball-Hooligans aus der Region St. Gallen zu teils hohen Geldstrafen und Bussen verurteilt. Sie hatten vor dem Match FC St. Gallen gegen FC Aarau im August 2009 an Ausschreitungen beim Bahnhof Wil teilgenommen. Zu den Gewalttaten der St. Galler Hooligans war es nach Ankunft der Aarauer Fussballfans am Bahnhof Wil gekommen. Mehrere Autos wurden beschädigt und mindestens eine Person verletzt, wie die Staatsanwaltschaft des Untersuchungsamts Gossau mitteilte.

Auf Grund von Videoaufnahmen konnte die Kantonspolizei acht zum Teil vermummte Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren als Täter ermitteln. Ein Teil der Hooligans wurde festgenommen. Sechs von ihnen wurden jetzt wegen Landfriedensbruchs zu Geldstrafen und Bussen verurteilt. Sie müssen – inklusive Verfahrenskosten – zwischen 1500 und 13′600 Franken bezahlen. Im Falle von zwei weiteren Hooligans wird das Strafverfahren vor Gericht enden, wie es im Communiqué heisst.

Zusätzlich zu den Geldstrafen und Bussen auferlegte die Staatsanwaltschaft den sechs Verurteilten Stadion- und Rayonverbote. In einem Fall wurde eine Meldepflicht angeordnet. Der Betroffene muss sich während eines Jahres bei jedem Spiel des FC St. Gallen bei der Polizei melden[1]

ПримечанияEdit

  1. http://news.gepflegt-arrogant.org/2011/07/26/bahnhof-randale-strafen-fur-st-galler-hooligans/

СсылкиEdit

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.